Samstag, 25. September 2021

Bruneck: Literaturnacht mit Josef Oberhollenzer & Four Fingers

Unter dem Motto „Literatur ist nicht nur Abenteuer im Kopf, man muss schon wieder ins UFO“ wird in einer lockeren Atmosphäre an 4 Dienstagen im September die Welt der Literatur erlebbar. Am Dienstag, 28. September, findet die 4. und letzte Literaturnacht statt.

Josef Oberhollenzer. - Foto: © Lois Steger

Der Schriftsteller Josef Oberhollenzer hat seine Laufbahn vor einem Vierteljahrhundert mit Gedichten und Kurzprosa begonnen. Seine erste Veröffentlichung, das blaue Buch mit angehängter Musikkassette, ist längst vergriffen.

Jetzt hat der Übersetzer Werner Menapace das Kunststück gewagt, die frühen Texte Oberhollenzers ins Italienische zu übersetzen. In dem zweisprachigen Band werden 50 frühe Gedichte Oberhollenzers wieder zugänglich. Eingeflossen sind zudem auch Texte aus der zweiten Veröffentlichung „Was auf der erd da ist“ und mehrere unveröffentlichte Texte.

Ein Kunststück ist diese Übersetzung ins Italienische deshalb, weil Oberhollenzers Gedichte auch von ihrem ganz eigenen Rhythmus leben, einem Rhythmus auf der Schwelle zwischen Sprache und Gesang. Eben dieser Rhythmus hat zahlreiche Musiker (und da vor allem Reinhold Giovanett) veranlasst, Oberhollenzers Texte zu vertonen.

So ist es nur naheliegend, dass bei der Erstpräsentation der Übersetzung Werner Menapaces im UFO auch der Musiker Werner Menapace mit seiner Band „Four Fingers“ auftritt – mit Rock, kraftvoll und schnörkellos, von Bluesrock bis zu Southern Rock, darunter etliche Oldies, neu interpretiert.

Dienstag, 28.09., 20h, UFO Bruneck // Literaturnacht IV

Literaturnacht IV

Josef Oberhollenzer & Four Fingers
„nella tazza di fronte o Ciò che sulla terra c'è“
Lyrische Momente & rockige Ausbrüche // Momenti lirici ed eruzioni rock

stol

Kommentare
Kommentar verfassen
Bitte melden Sie sich an um einen Kommentar zu schreiben
senden