Freitag, 19. Januar 2018

Carabinieri schnappen Meraner Zündler

In den vergangenen Monaten bot sich in Meran immer wieder der gleiche Anblick: ausgebrannte Reststoff-Container. Die Carabinieri haben in der Nacht auf Freitag einen 49-jährigen Meraner beim Zündeln ertappt und angezeigt.

Foto: Carabinieri Meran
Badge Local
Foto: Carabinieri Meran

11 Mal hatten seit November in Meran Reststoff-Container gebrannt, auch deswegen kontrollierten die Carabinieri von Meran in den Nachtstunden entsprechende Abschnitte der Stadt genau.

In der Nacht auf Freitag beobachtete eine Streife einen Mann, der mit seinem in der Otto-Huber-Straße Hund spazieren ging und dabei einen Gegenstand in einen Reststoff-Container für Papierabfälle warf.

Kurz darauf fing der Container Feuer, worauf die Carabinieri den Mann aufhielten. Der arbeitslose Mann, ein ehemaliger Angestellter der Meraner Stadtwerke, hatte ein Feuerzeug und ein Päckchen Taschentücher bei sich. Laut Carabinieri nutzte er diese, um die Container anzuzünden.

Der 49-Jährige wurde angezeigt. Die Carabinieri gehen aber davon aus, dass mehrere Leute die Brände der vergangenen Monate zu verantworten haben – sie ermitteln weiter.

stol

 

 

stol