Dienstag, 14. Juli 2020

Dachstuhl in Deutschnofen wird Raub der Flammen

In Deutschnofen hat am Montagabend der Dachstuhl eines Bauernhauses Feuer gefangen. Glücklicherweise ist bei dem Brand niemand verletzt worden.

Mehrere Feuerwehren mussten ausrücken, um den Dachstuhlbrand zu löschen.
Badge Local
Mehrere Feuerwehren mussten ausrücken, um den Dachstuhlbrand zu löschen. - Foto: © Bezirksfeuerwehrverband Bozen
Am Montagabend hat sich in Deutschnofen kurz vor Mitternacht ein Dachstuhlbrand ereignet. Dabei ist der Dachstuhl des Holzer Hofes total ausgebrannt. Rund 70 Feuerwehrleute der Freiwilligen Feuerwehren von Deutschnofen, Steinegg, Petersberg, Eggen und die Berufsfeuerwehr Bozen kämpften mit vereinten Kräften gegen die Flammen an.

Die Wehren bekämpften den Brand unter Atemschutz von innen und löschten ihn mithilfe der Drehleiter von außen. Ein Übergreifen der Flammen auf das nahestehende Futterhaus sowie das angrenzende alte Bauernhaus konnte verhindert werden. Ersten Informationen zufolge soll der Brand auf dem Balkon des Hauses ausgebrochen sein. Der Schaden am Gebäude ist erheblich.



Glücklicherweise wurden weder Mensch noch Tier bei dem Brand verletzt. Die Berufsfeuerwehr führt die Brandursachenermittlung durch. Im Einsatz standen auch das Weiße Kreuz und die Carabinieri von Deutschnofen.



jno

Schlagwörter: