Donnerstag, 24. November 2016

Der Blick auf die Rente

45.000 Arbeitnehmer der Privatwirtschaft in Südtirol und dem Trentino erhalten vor Weihnachten Post vom NISF/INPS mit einem Überblick über ihre Rentensituation.

Badge Local
Foto: © APA/DPA

Italienweit einzigartig ist dem Schreiben auch eine Schätzung von Pensplan beigelegt, wie es um die Zusatzrente steht.

Das entsprechende Abkommen wird am Freitag vom Präsidenten des gesamtstaatlichen Renteninstituts NISF/INPS, Tito Boeri, und   Landeshauptmann Arno Kompatscher unterschrieben. Kompatscher signiert  als Präsident der Region, bei der das Zusatzrenten-Zentrum Pensplan angesiedelt ist.

D/bv

____________________________________

Den vollständigen Artikel und alle Hintergründe gibt es in der Donnerstag-Ausgabe des Tagblatts "Dolomiten"

stol