Freitag, 20. Mai 2016

Der Giro in Südtirol

Es ist soweit: Der 99. Giro d’Italia kommt am Samstag nach Südtirol, wo er auch mehrere Tage bleiben wird. Mehrere Straßen sind gesperrt.

Jetzt kommt der Giro-Tross nach Südtirol.
Badge Local
Jetzt kommt der Giro-Tross nach Südtirol. - Foto: © LaPresse

Die Königsetappe im Gadertal

Los geht es am Samstag wo der Giro d’Italia nach vielen Jahren wieder ins Gadertal zurückkehren wird. Dabei handelt es sich um die Königsetappe dieser Auflage mit Start in Farra d’Alpago und Ziel in Corvara.

Nach dem Start wird nach 85 km die Etappe Arabba passieren und trifft dann auf die klassischen Straßen der Maratona, zu den spektakulären Pässe, die die ladinischen Täler miteinander verbinden: Pordoi, Sella, Grödner Joch, Campolongo, Giau, Falzarego und Valparola.

Die Strecke erreicht dann Stern/La Ila und begegnet auch der Katzenmauer „Mür dl Giat“, einem Anstieg mit einer Neigung von knapp 19 Prozent, der seit 2014 auch Teil der Maratona dles Dolomites ist, einer der weltweit größten Radsport-Veranstaltungen.

Die ersten Rennfahrer werden gegen 17.00 Uhr in Corvara erwartet. Hier werden die Rennfahrer schon einmal um 14:45 Uhr durchfahren. Während dieser 210 km langen Etappe müssen die Athleten mehr als 5.000 Meter Höhenunterschied absolvieren.

Für alle Radsportliebhaber gibt es drei Mal die Möglichkeit, den Giro live und hautnah zu erleben. Und das nicht nur beim Zieleinlauf in Corvara. Bereits vorher am Pordoi Pass und später in Arabba eröffnet sich jeweils eine gute Gelegenheit. Danach bleibt genügend Zeit, um sich zum Zielsprint in Corvara noch einen guten Platz zu sichern.

Für diejenige die sich im Zielgelände in Corvara schon am frühen Nachmittag positionieren wird das Rennen auf einem Großbildschirm live übertragen.

Bergzeitfahren von Kastelruth auf die Seiser Alm

Nach 2009 kommt der Giro am Folgetag der Königsetappe Farra d’Alpago Corvara wieder auf die Seiser Alm.

Am Sonntag, den 22. Mai 2016, steht ein Zeitrennen von Kastelruth auf die Seiser Alm auf dem Programm. Die Bergetappe startet um 13.20 Uhr am Busbahnhof in Kastelruth und führt über die 10,8 Kilometer lange Strecke hinauf auf die Seiser Alm.

Bei einer anspruchsvollen Steigung von durchschnittlich acht und maximal elf Prozent erklimmen die Radsportler 784 Höhenmeter bis zum höchsten Punkt in Compatsch auf 1.884 Metern. Um 16.50 Uhr startet der letzte Fahrer in Kastelruth. Gegen 17.15 Uhr erfolgt der letzte Zieleinlauf in Compatsch. Die Etappe von Kastelruth auf die Seiser Alm ist eines von insgesamt drei individuellen Zeitrennen des diesjährigen Giro d’Italia.

Das Rennen zählt auch für die „Maglia Azzurra“, die seit 2012 der Führende der Bergwertung („Gran premio della montagna“) erhält.

Ruhetag und dann Brixen

Nach dem Ruhetag von Montag verlässt der Giro dann am Dienstag, den 24. Mai Südtirol mit Start in Brixen und Ziel in Andalo im Trentino. Nach 2009 ist dies bereits das zweite Mal, dass eine Etappe des Giro d'Italia in Brixen startet.

Bei dieser Etappe gilt es eine eher kurze Distanz von 132 Kilometern zu bewältigen. Nach 40 relativ flachen Kilometern verläuft die Etappe über die Mendel und danach über einem sehr kräftezehrenden Anstieg von teilweise 15% über Fai della Paganella bis zum Ziel.

Viele Straßensperren 

Bei allen drei Etappen werden Straßen für den Verkehr gesperrt werden. 

Die Sperre der von der 14. Etappe "Alpago (Farra) – Corvara (Gadertal)" befahrenen Straßenstrecken erfolgt bereits 60 bis 90 Minuten vor der angesetzten Vorbeifahrt der Teilnehmer. Bereits seit Samstagvormittag gesperrt sind Pordoijoch, Sellajoch, Campolongopass, Valparolapass, Falzaregopass und Giaupass.

Unter folgenden Links gibt es einen Überblick über Streckenverlauf und Durchfahrtszeiten der drei Etappen:

21.05.2016: 14. Etappe "Alpago(Farra) - Corvara (Gadertal)"
http://www.provinz.bz.it/verkehr/download/Giro_di_Italia_Alpago_Corvara_%28Gadertal%29.pdf

22.05.2016: 15. Etappe "Kastelruth - Seiser Alm"

http://www.provinz.bz.it/verkehr/download/Giro_di_Italia_Kastelruth_Seiser_Alm1.pdf

24.05.2016: 16. Etappe "Brixen - Andalo"

http://www.provinz.bz.it/verkehr/download/Giro_di_Italia_Brixen_Andalo1.pdf

stol/pas

stol