Dienstag, 30. Juli 2019

Deutscher Kletterer am Ifinger gerettet

Zu einem Einsatz sind die Bergrettung Meran und der Rettungshubschrauber Pelikan 1 am Dienstag alarmiert worden.

Aufwendige Rettungsaktion. Foto: BRD Meran.
Badge Local
Aufwendige Rettungsaktion. Foto: BRD Meran.

Gegen 13.30 Uhr stiegen zwei Kletterer aus Deutschland, nachdem sie am „Heini Holzer Klettersteigs“ am Ifinger (2581m) unterwegs waren, über den Normalweg ab. Ein 58-jähriger Kletterer aus Bremen zog sich dabei eine schmerzhafte Knieverletzung zu. Es war ihm nicht mehr möglich weiterabzusteigen, so dass er einen Notruf absetzte.

Die Bergrettung Meran nahm mit den beiden Bergsteigern Kontakt auf. Nach Klärung aller notwendigen Details wurde beschlossen einen Bergretter mit dem Rettungshelikopter zur Unfallstelle zu entsenden.

Der Hubschrauber Pelikan 1 flog mit dem Bergretter ins Ifingergebiet. Nachdem die zwei Bergsteiger gefunden worden waren, wurde der Bergretter im Schwebeflug ausgesetzt.

Dieser stieg dann zum Verunfallten, führte eine Erstversorgung durch und bereitete alles für eine Windenbergung vor. Der Rettungshelikopter führte diese dann durch und flog den Verunfallten Bergsteiger ins Meraner Krankenhaus. Der Bergretter begleitete die zurückgebliebene Kletterkameradin ins Tal. Der Einsatz dauerte ungefähr zwei Stunden.

stol 

stol