Dienstag, 13. Januar 2015

Die Grippe ist im Anmarsch

Grippe plagt immer mehr Südtiroler – darunter auch kleine Patienten: „Sie bekommen bis zu 40 Grad Fieber“, berichtet Dr. Richard Wolfsgruber, Kinderarzt in Naturns. Nicht selten treten bei Kindern auch Komplikationen auf – wie etwa eine Lungenentzündung, sagt Wolfsgruber.

Badge Local
Foto: © shutterstock

Alt und Jung müssen vielerorts niedergeschlagen und zum Teil schmerzgeplagt das Bett hüten. Bei Dr. Klaus Widmann, Basisarzt in Bozen, läutet fast ununterbrochen das Telefon, weil sich Grippe-Patienten krankschreiben lassen wollen. Die Welle ist im Anrollen, sagt Widmann.

Wie stark diese Grippe sei, müsse man erst sehen. Das hänge auch von den Temperaturen im Freien ab. Wenn der Winter lange mild ist, dann ist auch oft die Grippe weniger stark, sagt Widmann.

hof/D

______________________________________________________________

Einen ausführlichen Hintergrund-Bericht sowie Tipps bei ersten Grippesymptomen finden Sie in der Dienstag-Ausgabe des Tagblatts „Dolomiten“.

stol