Freitag, 19. Juli 2019

Die Suche nach M49 geht weiter

Die Trentiner Forstbehörde ist weiter auf der Suche nach Bär M49. Am Donnerstag veröffentlichten die Behörden indes ein Video, das die Entlassung von M49 in das Gehege in Casteller südlich von Trient zeigt.

Der Bär streift weiter durch die Wälder.
Der Bär streift weiter durch die Wälder.

Wie berichtet schaffte es der Bär am vergangenen Sonntag allerdings nur wenige Stunden später aus dem scheinbar unüberwindbaren Gehege von Casteller auszubrechen, nachdem er auf Anordnung von Landeshauptmann Maurizio Fugatti im Rendenatal eingefangen worden war. Der Bär überwand unglaublicherweise das mit 7000 Volt gesicherte Areal. 

Seitdem streift er durch die Wälder und tappte dabei 2 Mal in 2 verschiedene Fotofallen im Gebiet rund um Marzola oberhalb von Trient.

Am Donnerstag veröffentlichten die Behörden indes ein neues Video, das die Freilassung von M49 ins Gehege in Casteller zeigt.

Wie die Forstbehörde mitteilte, gäbe es ansonsten keine Neuigkeiten zu berichten. 

stol

stol