Samstag, 10. Januar 2015

Diebespärchen knackt Auto in Bozner Industriezone

Die Staatspolizei von Bozen hat am Freitag ein Gaunerpärchen auf freiem Fuß angezeigt: Sie waren in ein geparktes Auto in der Bozner Industriezone eingebrochen und haben Ware im Wert von über 1000 Euro erbeutet.

Badge Local
Foto: © APA/DPA

Der Besitzer des Fahrzeugs hatte sich am Freitagnachmittag bei den Beamten gemeldet, als er gemerkt hatte, dass sein Auto leergeräumt worden war: Sein Laptop im Wert von über 1000 Euro und eine Tasche mit Medikamenten fehlten.

Er hatte den Pkw für etwa eine Stunde in der Bozner Industriezone geparkt.

Der Bozner gab an, ein Fahrzeug mit einer Delle in der vorderen Stoßstange in der Nähe seines Fahrzeugs gesehen zu haben.

Täter bereits vorbestraft

Dieser Hinweis reichte aus, um die Polizisten auf die Spur der Täter zu bringen: Es handelte sich um ein italienisches Pärchen, das in diesem Feld bereits vorbestraft war.

Das gesamte Diebesgut konnte dem Bozner zurückgegeben werden, ebenso wurde ein kleines Brecheisen beschlagnahmt, das dem Aufbrechen des Autoschlosses diente.

Das Paar wurde wegen erschwerten Diebstahls auf freiem Fuß angezeigt.

Die Vorgehensweise der beiden war ebenso einfach wie effizient: Sie parkten ihren Camper in der Nähe des Fahrzeugs, warteten auf den richtigen Moment um zuzuschlagen und entfernten sich dann in aller Ruhe mit dem gut versteckten Diebesgut.

liz

stol