Montag, 29. Januar 2018

Dies Academicus - 15 Theologiediplome in Brixen vergeben

Am Montag, am Gedenktag des heiligen Josef Freinademetz, fand an der Philosophisch.Theologischen Hochschule von Brixen der Dies Academicus statt. 15 Personen haben das Diplom des Bakkalaureates in Theologie erhalten. Johanna Mittermair bekam den Bischof Karl Golser-Preis.

15 Personen haben das Diplom des Bakkalaureates in Theologie erhalten. Johanna Mittermair bekam den Bischof Karl Golser-Preis. - Foto: Presseamt Diözese BZ-BX
Badge Local
15 Personen haben das Diplom des Bakkalaureates in Theologie erhalten. Johanna Mittermair bekam den Bischof Karl Golser-Preis. - Foto: Presseamt Diözese BZ-BX

Derzeit studieren 150 ordentliche Hörer an der Philosophisch-Theologischen Hochschule in Brixen – in den Studienrichtungen Fachtheologie, Religionspädagogik und Philosophie.

Zudem besuchen rund 30 Studierende der Fakultät für Bildungswissenschaften einzelne Vorlesungen als Wahlfach und es gibt an die 100 Gasthörer, die einzelne Vorlesungen besuchen.

Zählt man noch jene Personen dazu, die die Brixner Theologischen Kurse und das Istituto di Scienze Religiose in Bozen besuchen, so kommt man auf eine Summe von rund 470 Personen.

 „Das klingt gut“, merkte Dekan Ulrich Fistill an, gab aber zu bedenken, dass die Zahl der Hörer in den vergangen Jahren rückläufig ist. „Die Lebendigkeit der Ortskirche hängt mit der Vitalität der Ausbildungsstätte zusammen“, so Fistill.

Nach der Vorstellung einiger Diplomarbeiten wurde an 15 Personen das Diplom des Bakkalaureates in Theologie übergeben: Monika Alexander, Eva Amplatz, Giulia Artesini, Ioan Daniel Cocis, Michele Campanella, Peter Gebhardt, Kurt Holzknecht, Peter Kocevar, Marlis Lahner, Cristina La Marca, Johanna Mittermair, Marlies Pixner, Doris Christina Rainer, Maria Rubatscher und Carmela Spuria.

Im Anschluss wurde an Johanna Mittermair der Bischof Karl Golser-Preis verliehen. Sie hat im Fach Kirchengeschichte bei Professor Jörg Ernesti eine Arbeit zum Thema „Der Völkermord an den Armeniern und seine literarische Aufarbeitung anhand des Romans ,Die vierzig Tage des Musa Dagh‘ von Franz Werfel“ geschrieben.

Johanna Mittermair erhält den Bischof Karl Golser-Preis. - Foto: Presseamt Diözese BZ-BX

Der Bischof Karl Golser-Preis wird vom ökumenischen und interreligiösen Institut „De Pace fidei“ für Diplom- bzw. Magisterarbeiten verliehen, welche eines der Anliegen des Institutes zum Gegenstand haben und beträgt 1000 Euro.

Im Rahmen des Dies Academicus wurde auch das neue Brixner Theologische Jahrbuch vorgestellt. „Kirche und Menschenrechte ein spannungsgeladenes Verhältnis“ lautet der Titel des neuen Jahrbuches, bei dem Professoren der Hochschule das Thema „Menschenrechte und Kirche“ aus der Perspektive ihres jeweiligen Fachs beleuchten; angereichert ist das Werk, das im Verlag A.Weger erschienen ist, durch mehrere Gastbeiträge. Der Titel dieses Jahrbuches wurde gewählt, da sich im Jahr 2018 die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte zum 70. Mal jährt. Markus Moling, einer der Herausgeber des Jahrbuches, hat bei der Buchvorstellung darauf hingewiesen, dass der Blick in die Geschichte zeigt, wie spannungsgeladen das Verhältnis von Kirche und Menschenrechte war und wie sich die Kirche heute um die Menschenrechte stark macht.

Abgeschlossen wurde der Dies Academicus mit einer Mittagshore mit Bischof Ivo Muser.

stol 

stol