Montag, 20. Juni 2016

Drei Geschwister ertrinken in Löschteich in Hessen

Zwei Buben und ein Mädchen im Alter von 5 und 9 bzw. 8 Jahren sind in einem Löschteich im nordhessischen Neukirchen in Deutschland ertrunken.

In diesem Löschteich in Neukirchen sind am Wochenende drei Geschwister ertrunken.
In diesem Löschteich in Neukirchen sind am Wochenende drei Geschwister ertrunken. - Foto: © APA/DPA

Anrainer hatten am Samstagabend zunächst einen Fünfjährigen aus dem frei zugänglichen Teich geholt, wie die Polizei in Kassel mitteilte. Wiederbelebungsversuche blieben erfolglos. Dann wurde klar, dass zwei weitere Kinder der Familie vermisst wurden.

Taucher konnten das achtjährige Mädchen und ihren neun Jahre alten Bruder nur noch tot aus dem Wasser bergen. Polizei, Feuerwehr und Freiwillige hatten in der Dämmerung mehr als eine Stunde lang nach den beiden Kindern gesucht. Die Ermittler sprachen von einem Unglück und schlossen Fremdverschulden aus.

An dem Teich steht ein Warnschild mit der Aufschrift: „Teichanlage. Betreten auf eigene Gefahr. Eltern haften für ihre Kinder.“ Ob es in der Vergangenheit schon einmal Vorfälle an dem Gewässer gab, konnte ein Polizeisprecher zunächst nicht sagen.

Nach Angaben einer Augenzeugin half „das halbe Dorf“ bei der Suche nach den Kindern mit. „Alle waren in heller Aufregung“, sagte die Anrainerin, welche die Kinder persönlich kannte. „Das ganze Dorf steht unter Schock, die Stimmung ist eine Katastrophe.“

Um die betroffene Familie kümmere sich ein Notfallseelsorger, hieß es von der Polizei.

apa/dpa

stol