Montag, 14. August 2017

Drei Verletzte bei Geisterfahrt auf Autobahn in Bayern

Ein Geisterfahrer hat auf der Autobahn 96 bei Buchloe in Bayern einen Unfall mit drei Verletzten verursacht. Er selbst zog sich bei dem Zusammenstoß mit einem anderen Auto lebensgefährliche Verletzungen zu, wie die Polizei mitteilte.

Eine Geisterfahrt auf der A9 in Bayern endete mit 4 Verletzten.
Eine Geisterfahrt auf der A9 in Bayern endete mit 4 Verletzten. - Foto: © D

Die Beamten hatten am Montagabend im Verkehrsfunk die anderen Autofahrer noch vor dem Falschfahrer gewarnt. Wenige Augenblicke später sei es dennoch zu dem Unfall gekommen.

Der Wagen des Geisterfahrers stieß mit einem korrekt fahrenden Wagen auf der linken Spur zusammen. Ein weiteres Auto auf der rechten Spur konnte noch ausweichen.
Die beiden Insassen des Wagens, der in der richtigen Fahrtrichtung unterwegs war, wurden leicht verletzt.

Sie wurden ebenfalls in ein Krankenhaus gebracht. Die Fahrbahn der Autobahn München-Lindau wurde an der Anschlussstelle Buchloe Ost in Richtung Lindau gesperrt.

dpa

stol