Mittwoch, 01. August 2018

Dreister Fahrraddieb auch dank Facebook geschnappt

Ein dreister Fahrraddieb hat im Campingplatz Moosbauer in Bozen am Dienstagabend 2 Fahrräder geklaut. Ein Facebook-Post brachte hilfreiche Hinweise, mit denen der Dieb am Ende geschnappt werden konnte.

Foto: Facebook
Badge Local
Foto: Facebook

Es war am Dienstag kurz vor 18 Uhr, als ein junger Mann den Campingplatz Moosbauer nahe dem Krankenhaus Bozen betrat. Ungeniert blickte er sich um, bis er 2 Fahrräder entdeckte und diese - unter dem wachsamen Auge der Überwachungskamera - schnurstracks mitnahm, zuerst das eine Rad, dann das andere.

Erbost über den Vorfall postete der Besitzer des Campingplatzes Fotos des Diebes - und erhielt prompt hilfreiche Kommentare. Denn: Viele erkannten den jungen Mann und wussten, dass er sich immer wieder in der Nähe des Krankenhauses aufhält.

Nach erfolgter Anzeige bei der Staatspolizei drehte der Camping-Besitzer am Folgetag eine Runde beim Krankenhaus, später auch eine seiner Mitarbeiterinnen. Diese fragte vor Ort nach dem Mann, und tatsächlich: Ein hilfreicher Bürger zeigte auf den Dieb, der sich erneut vor dem Krankenhaus aufhielt.

Sofort wurde die Staatspolizei verständigt, die den geständigen Mann auch umgehend festnahm. 

Der Dieb war seit dem Klau nicht untätig gewesen und hatte bereits beide Fahrräder verkauft. Eines konnte bereits zurückgeholt werden, nach dem zweiten Fahrrad wird noch gesucht.

Überraschend war für den Campingplatzbesitzer vor allem die Reichweite, die er mit Facebook erlangen konnte: „Ich bin eigentlich kaum aktiv auf Facebook und war mir auch gar nicht sicher, wer das überhaupt lesen wird. Dass sich da so eine Dynamik entwickelt, hätte ich mir nicht gedacht.“

stol/liz

stol