Mittwoch, 26. Juli 2017

Dürre in Italien: Wasserentnahme von Fluss Po eingeschränkt

Die norditalienischen Regionen entlang des Flusses Po haben beschlossen, wegen der schweren Dürre die Wassermengen zu reduzieren, die für die Landwirtschaft aus Italiens längstem Fluss gepumpt werden. Die Maßnahme tritt ab kommendem Montag in Kraft.

Die norditalienischen Regionen entlang des Flusses Po haben beschlossen, wegen der schweren Dürre die Wassermengen zu reduzieren, die für die Landwirtschaft aus Italiens längstem Fluss gepumpt werden. Die Maßnahme tritt ab kommendem Montag in Kraft.
Die norditalienischen Regionen entlang des Flusses Po haben beschlossen, wegen der schweren Dürre die Wassermengen zu reduzieren, die für die Landwirtschaft aus Italiens längstem Fluss gepumpt werden. Die Maßnahme tritt ab kommendem Montag in Kraft. - Foto: © shutterstock

stol