Donnerstag, 08. August 2019

Einbrüche in Südtirol: Duo aus Asti gefasst

Einsatzkräfte der Carabinieri haben in Asti zwei mutmaßliche Diebe festgenommen, die auch für Einbrüche in Südtirol verantwortlich gewesen sein sollen.

Einsatzkräfte der Carabinieri haben in Asti zwei mutmaßliche Diebe festgenommen, die auch für Einbrüche in Südtirol verantwortlich gewesen sein sollen. Foto: Carabinieri Bozen
Badge Local
Einsatzkräfte der Carabinieri haben in Asti zwei mutmaßliche Diebe festgenommen, die auch für Einbrüche in Südtirol verantwortlich gewesen sein sollen. Foto: Carabinieri Bozen

Bei den Festgenommenen handelt es sich um einen 30-Jährigen aus Asti sowie einen 25-jährigen Albaner. Ihre Vorgehensweise war simpel: Zuerst klingelte man an der Türklingel, um sicher zu gehen, dass niemand zu Hause ist, um sich anschließend Zugang zum Zielobjekt zu verschaffen. Die Einsatzkräfte konnten im Zuge der Festnahmen Mobiltelefone und Armbanduhren sicherstellen.

Mit Dreistigkeit entkommen

Bei einem Einbruchversuch wurde einer der Verdächtigen von der Eigentümerin der Wohnung ertappt, reagierte aber gleichermaßen dreist wie geistesgegenwärtig: Er gab an ein Beamter der Sicherheitskräfte zu sein und gekommen, um einen möglichen Einbruch zu untersuchen.

Augenzeugen und Videoaufzeichnungen hilfreich

Im Zuge der Ermittlungen konnten sich die Carabinieri auf die Zusammenarbeit der Anwohner verlassen. Augenzeugenberichte und Videoaufzeichnungen an einigen Wohnungen verhalfen den Einsatzkräften zum schnellen Ermittlungserfolg.

Einbrüche und Diebstähle in Eppan, Kaltern, Mölten, Schabs und Vahrn sollen u. a. auf das Konto des Duos gehen; weitere Fälle sind bis dato aber noch nicht ausgeschlossen.

stol

stol