Sonntag, 31. Januar 2021

Einsatzkräfte suchen weiter nach Perselli und Neumair

Auf Anfrage der Staatsanwaltschaft wurde die Suche nach Laura Perselli und Peter Neumair in der Etsch ab der Brücke zur Frizzi Au bis nach Neumarkt am heutigen Sonntag erneut aufgenommen.

Am Sonntag wurde wieder in der Etsch gesucht. - Foto: © Taucher der Freiwilligen Feuerwehren
Laura Perselli und Peter Neumair sind seit dem 4. Jänner 2021 spurlos verschwunden. Auch 4 Wochen nach ihrem Verschwinden fehlt immer noch jede Spur der beiden. Am heutigen Sonntag wurde die Suche nach den Vermissten wieder aufgenommen, allerdings ohne Erfolg.



Im Einsatz standen die Taucher der Freiwilligen Feuerwehren, die Freiwilligen Feuerwehren von Pfatten, Leifers und Branzoll, sowie die Berufsfeuerwehr von Bozen.



Am Sonntag kam neben 4 normalen Booten auch ein EchoBoat, welches für hydrografische Vermessungsanwendungen verwendet wird, zum Einsatz.

Einen Moment Bitte - das Video wird geladen



Sohn Benno Neumair bleibt in Haft

Benno Neumair, Sohn des verschwundenen Bozner Ehepaares Laura Perselli und Peter Neumair, muss unterdessen weiterhin im Gefängnis bleiben (STOL hat berichtet).

Wer Benno Neumair ist, lesen Sie hier.

Wie berichtet, wurde Neumair am späten Donnerstagabend auf Anordnung der Staatsanwaltschaft wegen Verdacht auf zweifache vorsätzliche Tötung und Verbergen der Leichen festgenommen. Er war der letzte, der seine Eltern in der Wohnung in der Bozner Runkelsteiner Straße gesehen hat.

Es gibt einige Unklarheiten in den Aussagen des Mannes. Im Alibi Neumairs bemerkten die Ermittler eine Lücke von 40 Minuten. Wie er diese erklärt, lesen Sie hier.

jot