Montag, 23. April 2018

Eisacktal: Mutmaßlicher Hehler festgesetzt

Den Carabinieri von Brixen ging am Wochenende ein junger Moldawier ins Netz: Er nächtigte unter falschem Namen in Hotels, prellte die Rechnung und machte sich in gestohlenen Autos davon.

Badge Local

Die Ermittlungen starteten in Feldthurns: Der 21-Jährige hatte mit gefälschten Dokumenten in ein Hotel eingecheckt und die Nacht verbracht. Doch anstatt beim Verlassen die Rechnung zu begleichen, machte er sich davon - in einem gestohlenen Auto.

In Vahrn wollte er anschließend wieder ein Zimmer buchen, diesmal konnten ihn die Carabinieri jedoch schnappen. Wie sich herausstellte, hatte der Moldawier das Auto - ein Mercedes - in der Nacht von Freitag auf Samstag in Terlan gestohlen. 

Die Ermittlungen brachten zudem ans Licht, dass der 21-Jährige bereits wenige Tage zuvor in der Nähe der Bonvicini-Klinik in Bozen ein Fahrzeug gestohlen hatte. Damit fuhr er in Richtung Reischach und anschließend nach Gais, wo er ebenfalls in Unterkünften nächtigte, ohne zu zahlen.

Die beiden gestohlenen Autos wurden beschlagnahmt und sollen den Besitzern zurückgegeben werden, der Moldawier hingegen wurde wegen Hehlerei ins Gefängnis gebracht.

Die Carabinieri rufen alle Hoteliers und Unternehmer, bei denen der Mann möglicherweise noch eine Rechnung offen hat, dazu auf, sich zu melden, um Anzeige zu erstatten.

stol

stol