Freitag, 09. September 2016

Energie sparen: Ist Ihre Heizanlage fit für den Winter?

Der Herbst ist bereits da, die Heizsaison nicht mehr weit: Der Monat September bietet sich daher an, Ihre Heizanlage für den Winter vorzubereiten. Die Verbraucherzentrale Südtirol (VZS) gibt 5 einfache Tipps, mit denen sich die Heizanlage energiesparender betreiben lässt.

Mit diesen einfachen Tipps der VZS können Sie Energie – und damit bares Geld – sparen.
Badge Local
Mit diesen einfachen Tipps der VZS können Sie Energie – und damit bares Geld – sparen. - Foto: © shutterstock

Tipp 1: Heizkörper vom Staub befreien

Durch die Staubablagerung an den Heizkörpern kann die Wärme nicht mehr so effizient an den Raum abgegeben werden. Daher sollten sie vor Heizbeginn gereinigt werden.

Tipp 2: Heizkörper nicht verdecken

Werden die Heizkörper durch Möbel oder Vorhänge verdeckt, kann die Wärme nicht mehr richtig an den Raum abgegeben werden – was zu einem erhöhten Wärmeverlust führt. Vorteilhaft sind kurze Vorhänge, die bereits oberhalb der Heizkörper enden.

Tipp 3: Abdichten der Fenster und Türen

Sind die Fenster und Türen nicht richtig dicht, entweicht an diesen Stellen die kostbare Heizenergie. Das führt unweigerlich zu erhöhten Heizkosten und einer Reduzierung des Wohnkomforts. Daher sollten bereits vor Heizbeginn sämtliche Fugen und Ritzen mit Dichtungsbändern oder -massen verschlossen werden.

Tipp 4: Heizkörper entlüften

Befindet sich Luft in den Heizkörpern, kann die Wärme nicht mehr richtig transportiert werden. Die Lösung: Die Heizkörper sollten bei Bedarf zu Beginn der Heizsaison entlüftet werden. Übrigens weißt ein Gluckgeräusch im Heizkörper auf Lufteinschlüsse hin.

Tipp 5: Fachmännische Reinigung

Vor Heizbeginn sollte die Heizanlage von einem Kaminkehrer gereinigt werden. Rußablagerungen führen zu einem erhöhten Energieverbrauch und somit zu unerwünschten Mehrausgaben. Bereits durch einen Millimeter Ruß wird der Energieverbrauch um rund 6 Prozent erhöht.

Hilfreiche Informationen

Weitere Infos zum Thema Heizung und allgemeine Energiespartipps sind in den Infoblättern der Verbraucherzentrale Südtirol enthalten. Diese sind über das Internet, im Verbrauchermobil, im Hauptsitz und in den Außenstellen erhältlich.

stol/kt

stol