Dienstag, 15. Januar 2019

Erdbeben bei Ravenna - Auch in Bozen spürbar

In der Nacht auf Dienstag hat die Erde an der italienischen Ostküste gebebt. Auch in Bozen hat man die Erschütterung gespürt.

Bei Ravenna hat die Erde gebebt. - Foto: Screenshot INGV
Bei Ravenna hat die Erde gebebt. - Foto: Screenshot INGV

Das Erdbeben der Stärke 4,6 an der Küste der Emilia Romagna wurde wenige Minuten nach Mitternacht aufgezeichnet. 

Das Beben hat nur leichte Schäden verursacht, am Dienstag wird ein Lokalaugenschein durchgeführt, unter anderem an 90 Schulen in der Gegend. Die Bildungseinrichtungen in Ravenna bleiben am Dienstag sicherheitshalber geschlossen.

Das Epizentrum lag etwa 11 Kilometer östlich von Ravenna in einer Tiefe von 25 Kilometern. Etwa eine halbe Stunde später folgte ein Nachbeben der Stärke 3,0, diesmal nahe Cervia. Viele Personen verließen aus Angst ihre Häuser und warteten auf der Straße. 

Auch in Südtirol war das Beben deutlich zu spüren, Schäden gab es keine. 

stol

stol