Sonntag, 19. November 2017

Erdbeben im Raum von Parma mit Stärke 4,4

Zwei Erdstöße mit Stärke 3,4 und 4,4 auf der Richterskala sind am Sonntag im Raum der norditalienischen Stadt Parma gemeldet worden. Die Erdbeben wurden von der Bevölkerung klar gespürt, sie verursachten jedoch keine Schäden, berichteten italienische Medien. Die Erschütterungen wurden in mehreren Regionen und bis nach Genua wahrgenommen.

Foto: APA (Symbolbild)
Foto: APA (Symbolbild)

Die Feuerwehr wurde von Anrufe zahlreicher besorgter Bürger überflutet. Das Epizentrum lag im Raum der Ortschaft Fornovo di Taro.

Die Region Emilia Romagna ist 2012 von schweren Erdbeben erschüttert worden, bei denen 27 Menschen ums Leben gekommen waren.

apa

stol