Freitag, 18. März 2016

Es brennt, es brennt in Dorf Tirol - doch was?

Mit Sirenenalarm wurden die Freiwilligen Feuerwehren von Tirol, Zenoberg, Meran und Gratsch am Donnerstagabend zu einem Wohnhausbrand in den Aichweg in Dorf Tirol gerufen, dabei brannte etwas ganz anderes.

Nächtlicher Einsatz für die Freiwillige Feuerwehr Tirol. - Foto: FFW Tirol
Badge Local
Nächtlicher Einsatz für die Freiwillige Feuerwehr Tirol. - Foto: FFW Tirol

Über den Notruf 115 wurde der Landesnotrufzentrale ein brennendes Wohnhaus gemeldet, daraufhin wurde Alarmstufe 2 ausgelöst.

Vor Ort stellten die Einsatzkräfte fest, dass zwei Bäume und mehrere Hecken neben dem Wohnhaus in Brand geraten waren. Das nahe gelegene, unbewohnte Wohngebäude war nicht direkt betroffen.

Da das Feuer wesentlich kleiner war als gemeldet, konnten die drei Nachbarwehren, die sich auf Anfahrt befanden, den Einsatz abbrechen. Die zwei eingesetzten Atemschutztrupps konnten das Feuer dann binnen kurzer Zeit löschen. Abschließend wurde die Brandstelle mittels Wärmebildkameras kontrolliert.

Am Brandort standen 15 Mann im Einsatz mit zwei Fahrzeugen. Die Carabinieri waren mit einer Streife vor Ort.

stol

stol