Montag, 07. Januar 2019

„Escape-Raum”-Besitzer in Polen nach Brand im Visier

Nach der tödlichen Brand-Tragödie bei einem sogenannten Escape-Game in Polen hat die Staatsanwaltschaft gegen den Besitzer des Unglücksbetriebs ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. Dem bereits festgenommenen Mann werde fahrlässige Tötung vorgeworfen, sagte ein Sprecher der Anklagebehörde in Koszalin am Sonntagabend der Agentur PAP. Im Falle einer Verurteilung drohten ihm bis zu acht Jahre Haft.

Fünf 15-Jährige kamen in den Flammen um Foto: APA (AFP)
Fünf 15-Jährige kamen in den Flammen um Foto: APA (AFP)

stol