Donnerstag, 21. Dezember 2017

Evi Comploj neue wissenschaftliche Leiterin der Claudiana

Die Landesfachhochschule Claudiana hat eine neue wissenschaftliche Leiterin.

Die Landesfachhochschule Claudiana.
Badge Local
Die Landesfachhochschule Claudiana.

Evi Comploj, 41, wird die wissenschaftliche Leitung der Landesfachhochschule für Gesundheitsberufe Claudiana übernehmen. Die Landesregierung wählte die Oberärztin an der AbteilungUrologie im Krankenhaus Bozen aus insgesamt drei Kandidaten aus. "Ich freue mich ganz besonders, dass wir mit Evi Comploj eine hoch qualifizierte Frau für diese verantwortungsvolle Aufgabe gewinnen konnten", zeigt sich Gesundheitslandesrätin Martha Stocker erfreut.

Comploj ist seit 2002 in der Abteilung für Urologie am Krankenhaus Bozen tätig, seit 2008 als Fachärztin. Im Juni 2010 übernahm sie die Abteilung als leitende Oberärztin und Leiterin derKinderurologie. Sie absolvierte eine zweijährige Spezialisierung zur Kinderurologin in Linz und ist seit 2011 europäische Fachärztin für Kinderurologie. Seit 2015 ist Comploj darüber hinaus Privatdozentinan der Medizinischen Universität Innsbruck.

Als wissenschaftliche Leiterin der Fachhochschule Claudiana gehören neben dem Vorsitz des wissenschaftlichen Beirates und der Koordinierung eventueller Unterausschüsse nun auch die Festlegung der Didaktik und die Qualitätsentwicklung sowie die Kontakte zu den Universitäten zu ihren Aufgaben. Zudem wird Comploj mit beratender Stimme an den Sitzungen des Fachhochschulrates teilnehmen und dem Fachhochschulrat über die jährlichen Aktivitäten, die in seine Zuständigkeit fallen, Bericht erstatten.

Die Ernennung der Qualitätskommission nach Anhörung des Fachhochschulrates sowie die Koordination der ärztlichen Leiter der Studiengänge liegen auch im Kompetenzbereich der neuen wissenschaftlichen Leiterin. Für diese Tätigkeit an der Claudiana wird Comploj eine Jahresbruttovergütung von 39.600 Euro erhalten.

lpa

stol