Donnerstag, 02. November 2017

Explosion in Kohlekraftwerk in Indien – Inzwischen 26 Tote

Nach der Explosion in einem indischen Kohlekraftwerk ist die Zahl der Todesopfer auf 26 gestiegen. Zehn Menschen seien in der Nacht ihren schweren Brandverletzungen erlegen, haben die örtlichen Behörden am Donnerstag mitgeteilt.

Der Kessel des vom staatlichen Stromversorger NTPC betriebenen Kraftwerks im nordindischen Raebareli war am Mittwoch explodiert.
Der Kessel des vom staatlichen Stromversorger NTPC betriebenen Kraftwerks im nordindischen Raebareli war am Mittwoch explodiert. - Foto: © APA/AFP

Von den 80 Verletzten seien mehr als zehn in ernstem Zustand. Der Kessel des vom staatlichen Stromversorger NTPC betriebenen Kraftwerks im nordindischen Raebareli war am Mittwoch explodiert.

Als Ursache vermutete Geschäftsführer RK Sinha eine Ansammlung von Asche im Kessel. Bei den meisten Opfern handelte es sich um Arbeiter in dem 30 Jahre alten Kraftwerk. Die Rettungsarbeiten liefen am Donnerstag weiter.

dpa

stol