Dienstag, 14. Februar 2017

Explosionsgefahr: Neuseeländer beseitigen Walkadaver

Aus Sorge vor „Fäulnisbomben“ sind die Kadaver von etwa 350 in Neuseeland gestrandeten Grindwalen von der Küste weggebracht worden.









stol