Sonntag, 11. Dezember 2016

Familiaren des Deutschen Ordens engagieren sich

Mit umgerechnet etwa 100 Euro müssen viele Rentner in Rumänien über den Monat kommen. In der Stadt Temeswar sorgt eine Sozialkantine dafür, dass sie nicht hungern müssen.

Badge Local
Foto: © APA/DPA

Seit Jahren wird die Einrichtung von den Familiaren des Deutschen Ordens maßgeblich mitgetragen.

Ebenfalls schon seit Jahren unterstützt die Familiaren-Gemeinschaft ein Hilfsprojekt der Brixner Tertiarschwestern in Kamerun.

Im Krankenhaus von Njinikom führen Südtiroler Ärzte kostenlose orthopädische Eingriffe an Patienten durch, die sich sonst nie eine Operation leisten könnten.

"D"/ler

-------------------------------------------------------------------------

Mehr zu diesem Thema lesen Sie in der Montag-Ausgabe des Tagblatts "Dolomiten".

stol