Sonntag, 09. Dezember 2018

Familie tot aufgefunden: Vermutlich Mord

Erst hat ein 35-jähriger Vater seine beiden Söhne sowie seine Frau erschossen, dann hat er sich wohl selbst das Leben genommen: So lauten die ersten Annahmen bei der Ermittlung zu einer Familientragödie, die sich in Paternò auf Sizilien zugetragen hat.

Vermutlich handelt es sich bei der Tat um einen Mord bzw. Selbstmord.
Vermutlich handelt es sich bei der Tat um einen Mord bzw. Selbstmord. - Foto: © shutterstock

4 leblose Körper lagen im Schlafzimmer eines Familienhauses in Paternò in der Provinz Catania auf Sizilien. Weil Angehörige längere Zeit nichts mehr von der Familie gehört hatten, verschafften sie sich mit einem Ersatzschlüssel Zutritt zu der Wohnung und machten den grausamen Fund. 

Wie die italienische Nachrichtenagentur Ansa berichtet, befanden sich die Leichen einer 34-jährigen Mutter und zweier Jungen (4 und 6 Jahre) auf dem Bett, während der leblose Körper des Ehemanns und Vaters am Boden lag - neben ihm eine Pistole. 

Erste Annahmen deuten darauf hin, dass der 35-jährige Finanzberater seine Familie erschossen hat, bevor er die Waffe auf sich richtete. 

Die Ermittlungen rund um die Familientragödie wurden umgehend eingeleitet. 

stol/ansa 

stol