Donnerstag, 03. September 2020

FERCAM im Einsatz für einen zeitgerechten Schulbeginn

FERCAM ist seit Mittwoch mit mehreren Fahrzeugen für die Südtirol weite Verteilung an Mittel- und Oberschulen des Landes der vorerst insgesamt 2775 Möbelstücke (1787 Schulbänke und 988 Stühle) im Einsatz; es handelt sich hierbei um das erste von 3 laut Ausschreibung prioritätsmäßig unterteilten Losen, die innerhalb der vorgegebenen Fristen am Bestimmungsort sein müssen, um einen zeitgerechten Beginn des Schulunterrichts sicherzustellen.

Die Schulbänke und Stühle werden auf ein Distributionsfahrzeug verladen.
Badge Local
Die Schulbänke und Stühle werden auf ein Distributionsfahrzeug verladen. - Foto: © FERCAM
Als der Covid-19-Sonderbeauftragte Domenico Arcuri im Juli dieses Jahres die Ausschreibung für den Ankauf von rund 2 Millionen Schulbänken und 400.000 Stühlen vornahm, war bereits anzunehmen, dass die Abwicklung des gesamten Vorhabens von der Produktion bis zur Verteilung wohl zeitlich sehr eng würde.


„Wir arbeiten im Auftrag einer der Firmen, die den Zuschlag erhalten haben; die Ausschreibung sah nämlich vor, dass die Firmen, die den Zuschlag kriegen, sich um das Gesamtpaket, nämlich Produktion, Transport und Auslieferung an die einzelnen Schulen kümmern müssen; die ersten Möbel einer dieser Siegerfirmen treffen im Laufe des Tages in unserem Lager in Bozen ein; hier werden sie je nach Bestimmungsort neu kommissioniert und verladen; dann werden beispielsweise die Schulen in Meran beliefert und wir müssen alles in Bewegung setzen, um innerhalb 4. September die Verteilung des ersten Loses erledigt zu haben,“ meint Paola Tagliari, Verantwortliche am Firmensitz für die Distribution in Italien.


In den kommenden Tagen wird Fercam die Möbel für die verschiedenen schulischen Einrichtungen in Bozen, Brixen, Bruneck, Sand in Taufers, Klausen, Graun, Gais, Latsch, Lengmoos, Meran, Natz-Schabs, St Ulrich, St Martin in Passeier, Mühlen und Feldthurns anliefern.

stol