Montag, 19. Oktober 2015

Feuerwehr befreit Rinder aus Bachbett

Zu einem ungewöhnlichen Einsatz musste die Feuerwehr von St. Peter in Villnöß am Sonntag ausrücken: Acht Kälber und Kühe – zum Teil trächtig – waren in den Bach geraten.

Die Tiere wurden befreit. - Foto. FFW St. Peter
Badge Local
Die Tiere wurden befreit. - Foto. FFW St. Peter

Wie Kommandant Christian Steiner auf Anfrage erklärte, waren die Tiere auf einer Weide ausgebrochen und irgendwo in das Bachbett geraten. 

An der Fassung des E-Werkes kamen die Tiere nicht mehr weiter. Zwei Kälber standen an der Fischteppe bis zum Hals im Wasser. Als die Feuerwehrmänner eintrafen, waren die Tiere bereits unterkühlt. Schnell gelang es den Florianijüngern, die Tiere aus dem Bach zu treiben bzw. sie mit Gurten aus dem Wasser zu ziehen.

Die Tiere waren unverletzt geblieben und erholten sich schnell. Sie konnten dem Eigentümer übergeben werden.

stol/mpi

stol