Dienstag, 17. März 2015

Feuerwehreinsatz: Kraftwerk steht unter Wasser

Montagabend musste die Freiwillige Feuerwehr Mühlen in Taufers ausrücken, um das Wasserkraftwerk in Mühlen auszupumpen. Das gesamte Untergeschoss stand bereits unter Wasser.

Die Feuerwehr war zum Kraftwerk in Mühlen ausgerückt, um das Wasser abzupumpen. Foto: FFW Mühlen in Taufers
Badge Local
Die Feuerwehr war zum Kraftwerk in Mühlen ausgerückt, um das Wasser abzupumpen. Foto: FFW Mühlen in Taufers

Es war gegen 18.10 Uhr, als die Mitarbeiter der SE Hydropower Alarm schlugen. Zu dem Zeitpunkt war das Untergeschoss des Werkes schon geflutet.

"Als erstes musste die Feuerwehr eine Stromleitung zur Einsatzstelle legen und diese ausleuchten, weil das ganze Werk von den Mitarbeitern aus Sicherheitsgründen stromfrei gelegt wurde", berichtet die Feuerwehr Mühlen in Taufers zum Einsatz.

Das Kraftwerk lag schon im Stillstand, da im Laufe des Vormittages die Arbeiten am Mühlwalder Stausee begonnen hatten.

Anschließend wurden die Pumpen in Stellung gebracht, um das Wasser in den nahe liegenden Kanal abzupumpen. "Dazu wurden vier Tauchpumpen, eine Schlammpumpe und eine normale Pumpe benötigt", so die Feuerwehr.

 Der Einsatz wurde von rund 26 Feuerwehrmännern bis um 21.40 Uhr bewältigt.

 

Das Wasser hatte das Untergeschoss geflutet. Foto: FFW Mühlen in Taufers

Zu den Ursachen für den Wasserschaden meinten die Mitarbeiter, es habe sich eine große Masse Wasser in den Schächten angesammelt, das wahrscheinlich durch einen Defekt der Drainagepumpen verursacht wurde.

Durch das schnelle Eingreifen der Kraftwerks-Mitarbeiter und der Feuerwehr entstanden keine Umweltschäden.

Die SE Hydropower bedankte sich bei den Feuerwehrmännern für den Einsatz und die Hilfsbereitschaft. 

stol/ker

stol