Donnerstag, 07. März 2019

FFW Leifers feiert 140-jähriges Bestehen

Am 23. Februar hat die Freiwillige Feuerwehr Leifers ihre jährliche Hauptversammlung abgehalten. Zusammen mit zahlreichen Ehrengästen und Geladenen wurde wiederum auf ein arbeitsintensives Jahr zurückgeblickt.

Die Jahreshauptversammlung war auch Anlass einigen Wehrmännern in besonderer Weise zu danken. - Foto: FFW Leifers
Badge Local
Die Jahreshauptversammlung war auch Anlass einigen Wehrmännern in besonderer Weise zu danken. - Foto: FFW Leifers

Der Kommandant Thaler Patrick ließ zu Beginn der Versammlung das Jahr 2018 Revue passieren und schilderte anhand einer Fotodokumentation die wichtigsten der insgesamt 265 Einsätze. Auch wenn die Stadt im letzten Jahr von größeren Bränden verschont blieb, wurden trotzdem 21 Brandeinsätze und 230 technische Einsätze verzeichnet.

Wie bereits seit Jahren der Fall, sind die technischen Rettungen im Vergleich zu den Brandeinsätzen um einiges zahlreicher, was auch die Themen- und Einsatzgebiete der Feuerwehr immer größer, aufwendiger und komplizierter werden lässt. Größere technische Unfälle hielten sich glücklicherweise in Grenzen, weshalb fast alle Fälle ohne schwerwiegende Folgen für die Betroffenen ausgingen.

Investitionen in Aus- und Fortbildung

Trotz zahlreicher absolvierter Einsatzstunden, wurde im Jahr 2018 wieder verstärkt in die Ausbildung und Fortbildung der einzelnen Wehrmänner investiert.

Darüber hinaus standen 2018 auch zahlreiche Ordnungs- und Brandschutzdienste an. Bei zahlreichen Veranstaltungen im Gemeindegebiet und zur Unterstützung der Nachbarwehren, wurde bestmöglich für die nötige Sicherheit gesorgt.

Die FFW Leifers ist als Stützpunktfeuerwehr des Bezirkes Bozen aber nicht nur im eigenen Gemeindegebiet gefragt, sondern ist auch zahlreiche Male mit spezifischen Geräten und Fahrzeugen außerhalb von Leifers im Einsatz. So wurde im letzten Jahr 14 Mal zwischen Übungen und Einsätzen mit Drehleiter und Bezirkstaucherboot in Bozen, Pfatten, Branzoll, Tiers, Karerpass und anderen Orten des Bezirkes Hilfe geleistet.

Insgesamt verzeichnete die Wehr zum Ende des letzten Jahres 54 aktive Wehrmänner, 3 unterstützende Mitglieder und 25 Außer-Dienst-Mitglieder.

Ehrungen und Danksagungen

Die Jahreshauptversammlung war auch Anlass einigen Wehrmännern in besonderer Weise zu danken. So erhielten der Kommandant Patrick Thaler, und die Wehrmänner Christian Andergassen, Pircher Philipp und Thomas Zanotti eine Ehrung für ihre 15-jährige Tätigkeit in der Wehr. Für gar 25 Jahre Dienst in den Reihen der Feuerwehr Leifers wurde Klaus Pfeifer und Egon Baldo ausgezeichnet. Zusätzlich zu den zahlreichen Einsätzen und Übungen, absolvierte eine Gruppe von Wehrmännern noch das Feuerwehr-Leistungsabzeichen in Meran und bestand dabei die Bronze- wie auch die Silberausgabe des Bewerbes. Die 2 neuen Wehrmänner Matthias Pircher und Lukas Defranceschi wurden im Rahmen der Versammlung offiziell in die Reihen der FFW Leifers aufgenommen.

Dank und Glückwünsche für Wehr und Geehrte, sowie für die geleistete Arbeit, kamen in den Ansprachen von Seiten des Bürgermeister Christian Bianchi, des Vizebürgermeisters und Feuerwehrreferenten Giovanni Seppi, des Bezirkspräsidenten Martin Künig, sowie den Kommandantschaften der Nachbarwehren St. Jakob, Pfatten und BTF Röchling. Dank und Wünsche kamen auch von den Vertretern der Bezirkshundestaffel, der Bezirkstaucher und der Bergrettung.

Zum Abschluss dankte Kommandant Patrick Thaler seinen Kameraden für die zahlreichen investierten ehrenamtlichen Stunden und allen Institutionen und den Bürgern für die entgegengebrachte Unterstützung und das Vertrauen. Im heurigen Jahr 2019 feiert die Freiwillige Feuerwehr Leifers ihr 140-Jähriges Bestehen, weshalb am 31. März in Leifers der Bezirkstag abgehalten wird. Dabei werden sich Vertreter aller Wehren des Bezirkes Bozen in Leifers zur Abhaltung der Hauptversammlung einfinden. 

stol

stol