Donnerstag, 21. Mai 2015

Fischsterben im Plauser Graben durch Pestizide verursacht

Laboruntersuchungen von toten Fischen und an Ort und Stelle gezogene Wasserproben haben ergeben, dass das Fischsterben im Plauser Graben durch Pestizide verursacht worden sei. Das schreibt der Landesfischereiverband Südtirol und fordert verstärkte Kontrollen und die Einhaltung der bestehenden Gesetze, vor allem den im Gewässerschutzgesetz vorgesehenen Uferschutzstreifen.

Einige der verendeten Fische. (Foto: Landesfischereiverband)
Badge Local
Einige der verendeten Fische. (Foto: Landesfischereiverband)

stol