Montag, 09. Dezember 2019

Frau beißt Carabiniere nach Familienstreit

Ein unerwartetes – und auch schmerzhaftes – Ende hat ein Familienstreit gefunden, der am Montagnachmittag in der Brennerstraße in Bozen ausgebrochen war. Schmerzhaft war der Streit für einen Carabiniere, der zum Schlichten hinzugekommen war, und stattdessen von einer Frau gebissen wurde. Er musste sich im Krankenhaus verarzten lassen.

Für die Frau, die den Carabiniere gebissen hat, endete der Streit im Carabinieri-Kommando.
Badge Local
Für die Frau, die den Carabiniere gebissen hat, endete der Streit im Carabinieri-Kommando. - Foto: © ansa

Am Montagnachmittag wurde eine Carabinieri-Streife in die Brennerstraße gerufen, weil dort ein Familienstreit ausgebrochen war. Als ein Beamter schlichtend zwischen die Streitenden treten wollte, wurde er von einer Frau attackiert und sogar an der Schulter gebissen.

Um die Situation zu beruhigen, wurde letztlich sogar der Einsatz von insgesamt 3 Streifenwagen nötig.

Die „bissige“ Frau wurde in die Carabinieri-Zentrale mitgenommen und letztlich angezeigt, der gebissene Carabiniere musste sich in der Erste-Hilfe-Station des Krankenhauses verarzten lassen.

ansa/ds

Schlagwörter: