Dienstag, 09. Februar 2021

Freiheitsgericht befasst sich mit Benno Neumair

Bleibt Benno Neumair in Verwahrungshaft? Diese Entscheidung dürfte schon bald fallen. Am Dienstag sprachen Neumairs Verteidiger vor dem Freiheitsgericht in Bozen und versuchten Gründe für eine Enthaftung zu liefern.

Das Gericht in Bozen entscheidet über eine mögliche Enthaftung.
Badge Local
Das Gericht in Bozen entscheidet über eine mögliche Enthaftung. - Foto: © DLife/Matteo Groppo
Fast 3 Stunden lang versuchten Benno Neumairs Anwälte, Flavio Moccia und Angelo Polo, den Richtersenat im Freiheitsgericht zu überzeugen, dass von ihrem Mandanten keine Gefahr ausgeht.

Die Verteidiger sehen keine Fluchtgefahr. Zudem liege keine Gefahr der Beweisverdunkelung vor. Auch pochten Moccia und Polo darauf, dass der unter Mordverdacht stehende Neumair keine Anzeichen von Gewaltbereitschaft an den Tag gelegt habe., Somit sei auch eine mögliche Tatwiederholungsgefahr auszuschließen.

Eine Verwahrungshaft sei demnach unbegründet, betonten die Anwälte. Schon am Mittwoch könnte das Freiheitsgericht entscheiden, ob die vorbeugende Verwahrungshaft für Neumair aufrecht bleibt.

Benno Neumair war in der Nacht vom 28. auf den 29. Jänner festgenommen worden. Der 30-Jährige steht in Verdacht, seine Eltern – Laura Perselli und Peter Neumair - getötet zu haben. Das Paar war Anfang Jänner als vermisst gemeldet worden.

Am vergangenen Samstag war – wie berichtet- der Leichnam von Laura Perselli in der Etsch entdeckt worden. Die Suche nach Peter Neumair läuft hingegen weiter.

stol