Sonntag, 05. Februar 2017

Freiwillige Feuerwehr verärgert über Straßendienst

Der Schneefall am Karerpass hat am Samstag zu langen Staus geführt. Die Freiwillige Feuerwehr vom Karerpass musste ausrücken – und macht ihrem Ärger darüber jetzt Luft.

Am Karerpass gab es am Wochenende lange Staus aufgrund der Straßenlage. Foto: FFW Karerpass
Badge Local
Am Karerpass gab es am Wochenende lange Staus aufgrund der Straßenlage. Foto: FFW Karerpass

Die Feuerwehr, dein Freund und Helfer. Diese Meinung teilen grundsätzlich auch die Wehrmänner der Freiwilligen Feuerwehr Karersee. Nicht aber, wenn sie zu Einsätzen  gerufen werden, die vermieden werden könnten.

„Der Südtiroler Straßendienst rühmt sich mit dem Einsatz in den Abruzzen. Hier am Karerpass ist er aber nicht im  Stande, die Straßen Schnee- und eisfrei zu halten“, schimpft Kommandant Reinhard Lunger.

Er und seine Wehrmänner wurden am Samstag nach dem geringen Schneefall zu Hilfe gerufen, da hängen gebliebene Fahrzeuge die Straße blockierten und infolge lange Staus verursachten. „Auf Südtirols Pässen wird nur Salz gestreut, dadurch wird die Lage nicht verbessert. Es werden lediglich unsere Autos und Straßen beschädigt“, ist Lunger überzeugt.

mh/stol

stol