Samstag, 18. Februar 2017

Gartenhaus in Nordtirol angezündet: Deutscher verdächtig

Ein 64-jähriger Deutscher wird verdächtigt, in der Nacht auf Samstag ein Gartenhaus in Reutte in Nordtirol angezündet zu haben.

Symbolfoto
Symbolfoto - Foto: © APA

Der Mann soll sich in das unversperrte Häuschen eingeschlichen und dort den Ofen mit Handtüchern befeuert haben, bis die Flammen auf das Gartenhaus übergriffen, teilte die österreichische Polizei mit.

Die Freiwillige Feuerwehr Reutte konnte das in Vollbrand stehende Häuschen löschen und ein Übergreifen der Flammen auf Gebäude in der Nähe verhindern. Die Höhe des Sachschadens war vorerst nicht bekannt. Der Deutsche streitet laut Polizei ab, für den Brand verantwortlich zu sein.

apa

stol