Mittwoch, 10. Juni 2020

Gedenkfeier zum 96. Todestag von Giacomo Matteotti

Am heutigen Mittwoch fand die Gedenkfeier anlässlich des 96. Todestages von Giacomo Matteotti statt. Da der Matteottiplatz derzeit einer Generalsanierung unterzogen wird, wich Bozens Bürgermeister Renzo Caramaschi für die Feier auf den Hadrianplatz aus

Im Bild: Bozens Bürgermeister Renzo Caramaschi sowie lokale Vertreter der Sozialistischen Partei und der Partisanenbewegung
Badge Local
Im Bild: Bozens Bürgermeister Renzo Caramaschi sowie lokale Vertreter der Sozialistischen Partei und der Partisanenbewegung - Foto: © DLife
Matteotti, Generalsekretär der italienischen Sozialistischen Partei und ein überzeugter Kämpfer gegen den Faschismus, wurde 1924 nach seiner Rede im Parlament, in der er die faschistische Gewalt und Wahlmanipulationen anprangerte, von einem faschistischen Schlägertrupp verschleppt und kurz darauf ermordet.

Im Beisein lokaler Vertreter der Sozialistischen Partei und der Partisanenbewegung legte Caramaschi vor dem Denkmal für die im Namen der Freiheit Gefallenen einen Blumengesteck zu Ehren Matteottis nieder. Die anschließende Schweigeminute endete mit einem bekannten Satz Matteottis, mit dem er sich vor seinem Tod an seine Gegner gewandt hatte: „Ihr tötet mich - aber nicht die Idee, der ich diene.“

stol