Montag, 25. Juni 2018

Gewalt im Zentrum Nigerias: Mindestens 86 Tote

Bei einem Angriff auf Bauern im Zentrum Nigerias sind nach Polizeiangaben mindestens 86 Menschen getötet worden. Für den Angriff seien mutmaßlich nomadische Viehzüchter verantwortlich, teilte die Polizei am Sonntag mit.

Im Zentrum Nigerias wurden bei einem Angriff auf Bauern mindestens 86 Menschen getötet.
Im Zentrum Nigerias wurden bei einem Angriff auf Bauern mindestens 86 Menschen getötet. - Foto: © shutterstock

Die Toten wurden demnach in der Gegend Barikin Ladi im Bundesstaat Plateau entdeckt, nachdem es in den Tagen zuvor gewaltsame Auseinandersetzungen geben habe. Laut Polizei wurden bei der Gewalt zudem sechs Menschen verletzt und 50 Häuser in Brand gesteckt.

Ausgangssperre in der Region

Ausgelöst wurde die Gewalt zunächst offenbar durch einen Angriff von Bauern der Berom-Volksgruppe auf Viehzüchter der Fulani-Volksgruppe. Angesichts der Gewalt wurde am Sonntag eine Ausgangssperre in der Region verhängt.

Der Konflikt um Land und Ressourcen in der Region schwelt bereits seit Jahrzehnten. Zusätzlich angefacht wird die Gewalt durch ethnische, religiöse und politische Verbundenheiten. Tausende Menschen wurden in den vergangenen Jahren in dem Konflikt getötet.

apa/afp

stol