Montag, 08. April 2019

Gletscher verlieren jährlich 335 Milliarden Tonnen Eis

Global gesehen hat in den vergangenen 30 Jahren der Massenverlust der Gletscher deutlich zugenommen. Derzeit verlieren die Gletscher weltweit 335 Milliarden Tonnen Eis pro Jahr. Diese Schmelze trägt jährlich zu einem Anstieg des Meeresspiegels um knapp einen Millimeter bei, wie ein internationales Forscherteam mit Beteiligung von Innsbrucker Glaziologen im Fachjournal „Nature” berichten.

Tiere leiden unter der Gletscherschmelze. - Foto: APA (Archiv/AFP)
Tiere leiden unter der Gletscherschmelze. - Foto: APA (Archiv/AFP)

stol