Donnerstag, 29. September 2016

Grazer Amok-Prozess: Lebenslänglich und Einweisung

Der Grazer Amokfahrer Alen R. wurde zu lebenslanger Haft verurteilt und in eine Anstalt für geistig abnorme Rechtsbrecher eingewiesen.

3 Menschen kamen ums Leben, viele wurden verletzt.
3 Menschen kamen ums Leben, viele wurden verletzt. - Foto: © APA/EPA

Alen R. hatte im Juni 2015 in der Grazer Innenstadt drei Menschen getötet und rund 50 verletzt. Nun wurde er zu lebenslanger Haft verurteilt und in eine Anstalt für geistig abnorme Rechtsbrecher eingewiesen. 

Seine Verteidigerin Liane Hirschbrich kündigte eine Nichtigkeitsbeschwerde an, die Staatsanwaltschaft gab keine Erklärung ab. Damit ist das Urteil nicht rechtskräftig.

Die Geschworenen bejahten einstimmig alle Hauptfragen. Damit wurde Alen R. in 108 Fällen des Mordversuchs schuldig gesprochen.

apa

stol