Freitag, 24. September 2021

Großalarm in Brixner Industriezone entpuppt sich als rauchende Maschine

„Großbrand in der Brixner Industriezone“: Alle Feuerwehren der Umgebung sind am Freitagmittag von dieser Nachricht alarmiert worden. Als die Freiwillige Feuerwehr Brixen in der Amonn-Straße eintraf, hatte die betroffene Unternehmerfamilie das Feuer aber bereits selbst gelöscht.

Die Freiwillige Feuerwehr Brixen konnte Entwarnung geben. - Foto: © evi

Um 12.17 Uhr ging am Freitag der Alarm bei den Feuerwehren ein: Feuer in der Brixner Industriezone.

Weil gerade bei Vorfällen in Gewerbegebäuden mit besonderem Risiko zu rechnen ist, wurde Großalarm gegeben. Die Freiwilligen Feuerwehren von Brixen, Milland, Klausen, Vahrn, Sarns, Albeins, der Abschnitts- und der Bezirksinspektor wurden verständigt.

Doch als die Feuerwehrleute am Brandort eintrafen, war das Feuer bereits unter Kontrolle: Die Eigentümerfamilie hatte es selbst löschen können. Ersten Informationen zufolge dürfte es sich um ein Problem an einer Maschine gehandelt haben.

kn

Kommentare
Kommentar verfassen
Bitte melden Sie sich an um einen Kommentar zu schreiben
senden