Freitag, 12. Mai 2017

Guatemala sucht berüchtigte Bandenchefin

Sicherheitskräfte im mittelamerikanischen Land Guatemala suchen landesweit nach einer Bandenchefin, die aus einem Militärgefängnis ausgebrochen ist, wo sie 94 Jahre Haft abzusitzen hatte.

Aus einem Gefängnis in Guatemala-Stadt gelang einer berüchtigten Bandenchefin die Flucht.
Aus einem Gefängnis in Guatemala-Stadt gelang einer berüchtigten Bandenchefin die Flucht. - Foto: © shutterstock

Marixa Lemus verbüßte die Haftstrafe in einem Gefängnis nördlich von Guatemala-Stadt, aus dem ihr der Ausbruch gelang, wie der nationale Polizeichef Nery Ramos mitteilte.

Die 45-jährige Lemus - alias „La Patrona“ - führte eine Bande, die unter anderem Auftragsmorde und Entführungen ausführte. So verübte die Gruppe Ende 2013 einen Bombenanschlag auf den Bürgermeister der südwestlichen Stadt Moyuta. Der Anschlag verfehlte jedoch sein Ziel.

Lemus war seit März 2015 in Haft. Bereits im Mai vergangenen Jahres hatte sie versucht, aus der Haftanstalt auszubrechen, der Versuch war aber fehlgeschlagen.

apa/afp

stol