Donnerstag, 14. September 2017

Haftreduzierung für „Schneekönig“

Es war der größte Kokainfund, der je in Südtirol gemacht wurde: Bei der Durchsuchung eines Wagens am 19. Jänner 2016 stießen die Beamten der Finanzpolizei auf nicht weniger als 93 Kilogramm Kokain reinster Qualität.

Badge Local
Foto: © STOL

Die Ordnungshüter hatten das Auto, an dessen Steuer der 42-jährige Eduard Gona aus Albanien saß, an der Mautstelle Sterzing angehalten. Auf dem Beifahrersitz saß der 36-jährige A.M. ein Cousin des Fahrers. 

Weil noch nicht geklärt ist, ob der Beifahrer überhaupt von den Drogen im Wagen wusste, wurden 2 verschiedene Verfahren gegen die Männer eingeleitet.

In erster Instanz verurteilte das Bozner Landesgericht Gona zu einer Rekordstrafe von 16 Jahren Haft. Das Berufungsgericht reduzierte am Donnerstag diese Strafe auf 14 Jahre.

Die Begründung für die Strafreduzierung liegt noch nicht vor. Verteidiger Flavio Moccia hat bereits Kassationsbeschwerde angekündigt. Er hatte eine viel deutlichere Reduzierung der Strafe beantragt.

cu

stol