Freitag, 23. September 2016

Hausbesitzer vererbt wertvolle Wohnungen in Tel Aviv an Mieterinnen

Ein Hausbesitzer im israelischen Tel Aviv hat alle sieben Wohnungen im Gebäude an die Mieterinnen vererbt. Der alleinstehende, kinderlose Mann sei im Alter von 56 Jahren gestorben, schrieb die Wirtschaftszeitung „Calcalist“ am Freitag. Schon im Mai sei er begraben worden, aber erst jetzt wurde die Geschichte bekannt. Jede der Wohnungen sei umgerechnet fast eine halbe Million Euro wert.

Ein ungewöhnliches Testament setzte der 56-jährige Mann auf.
Ein ungewöhnliches Testament setzte der 56-jährige Mann auf. - Foto: © shutterstock

stol