Donnerstag, 15. Dezember 2016

Herbert Pixners Keller in Brand gesetzt

In der Nacht auf Donnerstag ist es zu einem Feuer im Innsbrucker Haus vom Passeirer Musiker Herbert Pixner gekommen. Die Feuerwehr konnte das Feuer zwar schnell löschen, doch der nächste Schock folgte bald: Es war Brandstiftung.

Brandstiftung bei Herbert Pixner (rechts im Bild).
Badge Local
Brandstiftung bei Herbert Pixner (rechts im Bild).

Der feinen Nase der viereinhalbjährigen Tochter Anna des Meraner Vollblutmusikers Herbert Pixner ist es zu verdanken, dass in der Nacht auf Donnerstag nicht mehr passiert ist.

Bislang Unbekannte sind gegen drei Uhr früh in seinen Keller in der Innsbrucker Dreiheiligengasse eingedrungen und haben dort mit Hilfe von drei Brandbeschleunigern ein Feuer gelegt.

„Grob geschätzt werden es  50.000 Euro Schaden sein“, sagte Pixner den „Dolomiten“. 

Auf Facebook machte er die Tat öffentlich: 

stol

________________________________________

Mehr dazu gibt es in der Freitag-Ausgabe des Tagblatts "Dolomiten"

stol