Sonntag, 28. Januar 2018

Hörtlaner Spitze: 3 Südtiroler von Lawine mitgerissen

Am frühen Sonntagmittag ist im Sarntal unterhalb der Hörtlaner Spitze eine Lawine abgegangen. 3 Südtiroler wurden mitgerissen und verschüttet.

Der Aiut Alpin Dolomites war bei der Lawine unterhalb der Hörtlaner Spitze im Einsatz. - Foto: Aiut Alpin
Badge Local
Der Aiut Alpin Dolomites war bei der Lawine unterhalb der Hörtlaner Spitze im Einsatz. - Foto: Aiut Alpin

Die Alarmierung ging gegen 12.30 Uhr in der Zentrale der Freiwilligen Feuerwehr Reinswald ein: 3 Südtiroler Tourengeher, eine 38-jährige Frau aus Brixen, ein 36-jähriger Mann aus Meran und ein 33-jähriger Mann aus Naturns, waren im freien Gelände von einer Lawine auf der Nordseite der Hörtlaner Spitze von einer Lawine mitgerissen worden.

Umgehend rückten die Wehrmänner gemeinsam mit der Bergrettung Bozen-Sarntal und einer Hundestaffel aus.

Ersthelfer vor Ort begannen mit Bergung

Glücklicherweise hatten mehrere Personen die Lawine beobachtet und waren auf die Tourengeher aufmerksam geworden. Sie schritten umgehend zur Tat und begannen, die verschütteten Sportler auszugraben.

Durch den Einsatz der Ersthelfer ging der Vorfall glimpflich aus: Alle 3 Verschütteten konnten mit leichten Unterkühlungen ins Krankenhaus gebracht werden. Der Rettungshubschrauber Aiut Alpin Dolomites brachte einen Patienten nach Bozen, die beiden anderen nach Brixen.

Ebenfalls im Einsatz standen laut Landesnotrufzentrale 112 der Landesrettungshubschrauber Pelikan 1 sowie die Carabinieri.

Lawinenwarnstufe 3 - erheblich

Am Sonntag herrschte ab dem späten Vormittag im ganzen Land die Lawinenwarnstufe 3, erheblich (STOL hat berichtet). Diese dauert auch am Montag an.

stol/liz

stol