Donnerstag, 18. Oktober 2018

Hunderttausende Spinnen hüllen Landschaft in Netz

Der Vistonida-See in Griechenland ist zum Alptraum aller Spinnenfeinde geworden. Hunderttausende der kleinen Tiere haben die Ufer des Gewässers mit gewaltigen Spinnennetzen eingehüllt - ein seltenes Phänomen, das Biologen dem ungewöhnlich warmen Wetter zuschreiben. Das Riesennetz sei von einer „Überbevölkerung von Spinnen” gewoben worden, sagte die örtliche Umweltpark-Biologin Euterpe Patetsini.

Grund für das Phänomen ist ungewöhnlich warmes Wetter. - Foto: APA (AFP)
Grund für das Phänomen ist ungewöhnlich warmes Wetter. - Foto: APA (AFP)

stol