Donnerstag, 28. November 2019

Impfziele nicht erreicht

Während im Trentino die Impfrate in Sachen Masern für Kinder bis zu 6 Jahren die 95-Prozent-Hürde erreicht hat, ist Südtirol weit davon entfernt.

Die Impfziele in Südtirol wurden noch nicht erreicht.
Badge Local
Die Impfziele in Südtirol wurden noch nicht erreicht. - Foto: © shutterstock

Laut einem Bericht der italienischen Nachrichtenagentur ANSA habe das Trentino die 95-Prozent-Hürde erreicht, Südtirol jedoch liege noch weit darunter. Schuld daran seien unter anderem die vielen Kampagnen der Impfgegner.

Südtirol stehe im italienischen Vergleich weit unter dem Durchschnitt was die Durchimpfungsrate betrifft. Mit Stichtag 31. Dezember 2018 hatte die Impfdeckung 83,3 Prozent betragen.

Niedere Impfraten

In Sachen Masern, Mumps und Röteln liege die Impfrate gerade mal bei 70,8 Prozent, im Sanitätsbezirk Meran-Burggrafenamt sogar nur bei 65,3 Prozent.

Die Zahlen stammen von der italienischen Vereinigung für klinische Mikrobiologie, die eine Reihe von Treffen zum Thema Impfrate organisiert hat. Der allgemeine Trend sei zwar positiv, dennoch erreichten nur 5 von 20 Regionen in Italien die angestrebte Impfrate.

d/lu