Mittwoch, 13. Juli 2016

In 40 Morde verwickelt: Der „Boss der Bosse“ ist tot

Die langjährige Nummer eins der sizilianischen Mafia, Bernardo Provenzano, ist im Alter von 83 Jahren gestorben.

In Krankenhaus San Paolo in Mailand ist der Mafia-Boss gestorben.
In Krankenhaus San Paolo in Mailand ist der Mafia-Boss gestorben. - Foto: © LaPresse

Der zu lebenslänglicher Haft verurteilte Boss war seit längerer Zeit krank, berichtete die italienische Nachrichtenagentur ANSA.

Der ehemalige Chef der Cosa Nostra war im April 2006 nach mehr als 40-jähriger Flucht auf Sizilien gefasst worden. Er galt damals als der meistgesuchte italienische Mafia-Pate. Der „Boss der Bosse“ soll laut Aussagen von Mafia-Aussteigern in mindestens 40 Morde verwickelt gewesen sein.

Mehrmals wurde er während seiner Flucht in Abwesenheit zu lebenslänglichen Haftstrafen verurteilt. Er soll auch ein Drahtzieher von internationalem Drogenhandel und Geldwäsche gewesen sein.

apa

stol