Freitag, 22. August 2014

Indischer Minister nennt Gruppenvergewaltigung „kleinen Vorfall“

Der indische Finanzminister Arun Jaitley hat mit Äußerungen über eine tödliche Gruppenvergewaltigung in Neu Delhi Ende 2012 für Empörung gesorgt.

Nach dem Tod der 23-jährigen Studentin gingen 2012 tausende Inder tagelang auf die Straße - Foto: © APA/AP









stol